Zum Inhalt

Unsere Räum­lich­kei­ten

Das Gebäude

Der Bereich Wei­ter­bil­dung des Zentrums für Hoch­schul­Bil­dung (zhb) hat seinen Sitz in der Hohe Straße 141. In dem Gebäude befinden sich mit moderner Tech­nik ausgerüstete Seminar- und Tagungsräume, in denen Gruppen von 8 bis zu ca. 130 Per­so­nen Platz finden. Mit öf­fent­lichen Verkehrsmitteln ist das Gebäude gut über die in der Nähe gelegene U-Bahnstation "Polizeipräsidium" zu erreichen. Mehrere fußläufig erreichbare Hotels bieten die Mög­lich­keit an mehrtägigen Se­mi­na­ren teilzunehmen. Am Gebäude befinden sich zudem hin­rei­chend viele Parkplätze. Weitere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie unserer Anfahrtsbeschreibung entnehmen.

zhb-Gebäude Hohe Straße 141 © Simona Maier ​/​ TU Dort­mund

Für die Weiterbildungen mit dem Schwerpunkt Digitales und Bil­dung verfügen wir über eine technische und di­gi­ta­le Infrastruktur, die optimale Lernbedingungen bietet.

Die Veranstaltungsräume

Der große Seminarraum 1 befindet sich im Erdgeschoss und bietet perfekte Rah­men­be­ding­ung­en für ein gelungenes Seminar mit bis zu 25 Per­so­nen. Das mobile interaktive Whiteboard kann im gesamten Erdgeschoss eingesetzt wer­den.

Der im ersten Obergeschoss gelegene Seminarraum 2 ist ein kleinerer Seminarraum, der bis zu 15 Per­so­nen Platz bietet.

Der Seminarraum 3 befindet sich im ersten Obergeschoss und bietet bis zu 34 Per­so­nen Platz. Durch die Aus­stat­tung mit ei­nem Beamer, der fest an der Decke des Raums installiert ist, Flipcharts,  Stellwänden, aus­rei­chend Moderationsmaterial sowie ei­nem mobilen und interaktiven Smartboard wird eine große Methodenvielfalt gewährleistet.

Für größere Gruppen und Ver­an­stal­tun­gen, die eher einer Vorlesung ähneln, kann der Hörsaal gut genutzt wer­den. Dieser bietet bis zu 130 Per­so­nen Platz und ist ebenfalls mit ei­nem Beamer aus­ge­stattet. Zusätzlich kann hier eine große Tafel genutzt wer­den. Nach Bedarf sind auch wei­tere Ma­te­ri­alien (Stellwände, Flipcharts, Audioanlage) verfügbar.

Für kleinere Besprechungen bietet der Besprechungsraum im Erdgeschoss Platz für ca. 10 Per­so­nen. Der Raum ist ausgerüstet mit einer Flipchart und ei­nem großen Fernseher, welcher als erweiterter PC-Monitor ver­wen­det wer­den kann.

Die Mittagspausen lassen sich entspannt in dem hausinternen Speiseraum verbringen. Hier kön­nen die Inhalte der Tagungen und Seminare wäh­rend des Verzehrs eines Buffets reflektiert oder diskutiert wer­den, um im Anschluss gestärkt wieder in die He­raus­for­de­run­gen der Seminare zu starten.

Aus­stat­tung

Neben modernen Präsentationsmedien wie Beamern und Großbildschirmen, Lautsprecher, etc. verfügen zwei Räu­me auf beiden Etagen auch über interaktive Whiteboards. Diese sind mobil und kön­nen innerhalb des Raumes an ver­schie­de­nen Positionen eingesetzt wer­den. Die interaktiven Whiteboards im Erdgeschoss und im Seminarraum 3 eignen sich vor allem für di­gi­ta­len Lehr-/Lernsettings.

Die großzügigen Räu­me und Flure bieten auch jede Menge Raum für den kommunikativen Austausch und die Ar­beit in Gruppen.
Ob Gruppentische, Stuhlkreis oder große Plenumsrunde: die Sitz- und Tischordnung in den Seminarräumen lässt sich ohne wei­te­res an jede Veranstaltungssituation anpassen.

Digitale und technische Infrastruktur

Für digital ausgerichtete Ver­an­stal­tun­gen  wer­den die Räu­me aufgerüstet, sodass jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin sein mobiles Endgerät anschließen kann. Bei Bedarf kann auch wei­tere technische Ausrüstung gestellt wer­den.

Als Weiterbildungsteilnehmende er­hal­ten Sie wäh­rend der Ver­an­stal­tung einen WLAN Zugang und kön­nen so auch internetbasiert arbeiten.

Bei den Zertifikatskursen wird ver­schie­de­ne Lernmanagementsoftware genutzt als zentrale di­gi­ta­le Kursplattform. Diese er­mög­licht den Teil­neh­men­den sowohl den Austausch mit den Dozentinnen und Dozenten als auch mit den anderen Teil­neh­men­den.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.